Navigazione linguistica

Cambiare la dimensione del font

Soccorso Alpino Svizzero, alla pagina iniziale

Percorso di navigazione

Comandi del carosello

Carosello

Left content

Alpine Rettung – die rechte Hand der Rega

Vilan24, 7.5.2022 von Marco Schnell

Die Älplibahn Malans ist im westlichen Rätikon der wohl bekannteste Zubringer zu einem herrlichen und weitläufigen Wandergebiet. Was geschieht, wenn die Bahn einst einen Motorenschaden erleiden oder anderweitig blockiert sein sollte? Diese Frage beantwortete die Alpine Rettung kürzlich anlässlich einer Evakuationsübung.

Evakuationen aus Seilbahnen kommen in der Schweiz – und natürlich auch im Ausland – hin und wieder vor. Normalerweise erfolgen solche Einätze mit dem Helikopter. Es kann jedoch vorkommen, dass dieser aufgrund der Wetterbedingungen (Wind, Nebel, etc.) nicht fliegen kann. «In diesem Fall werden wir von der Alpinen Rettung aufgeboten», erklärt Ernst Gabriel, Rettungschef SAC-Sektion Rätia, anlässlich der alljährlichen Rettungsübung bei der Älplibahn in Malans. «Die Alarmierung in solchen Fällen – aber auch bei allen anderen Rettungseinsätzen – läuft immer und ausschliesslich über die Rega. Diese entscheidet dann, ob die Alpine Rettung ebenfalls aufgeboten werden muss.»

zum Artikel